Gewässerordnung nach Beschluss vom 19.06.2017

Wie bereits vor kurzem mitgeteilt wurde am 19.06.2017 im Rahmen der Vorstandsitzung durch den Gesamtvorstand eine neue Gewässerordnung verabschiedet.

Wie auch in den Sitzungen zuvor, wurde in einer langen, konstruktiven Gesprächsrunde das von Torsten Heigel vorgestellte Konzept zur Schlauchbootnutzung besprochen.

Die Abstimmung der 12 anwesenden Vorstandsmitgliedern verlief sehr positiv und die neuen Gewässerordnung wurde verabschiedet, es gab 2 Enthaltungen.

Die wesentliche Änderung betrifft die Nutzung eines Schlauchbootes welche nun in Punkt 10 ausführlich geregelt ist.

Inkraft tritt die neue Gewässerordnung zum 01. Januar 2018, denn es müssen ALLE Vereinsmitglieder schriftlich über die Änderung informiert werden. Die neue Gewässerordnung wird daher allen Vereinsmitgliedern im Rahmen des Jahresrundschreiben zugeschickt und steht zusätzlich ab sofort hier zum Download bereit.

Um eine Umsetzung der neuen Gewässerordnung zeitnah zu realisieren wurde vorgeschlagen ab dem 01. August 2017, die Nutzung des Schlauchbootes zu dulden (ohne Bootsschein), allerdings unter der Auflage von Punkt 10 der neuen Gewässerordnung.

Dieser Antrag wurde in der anschließenden Abstimmung eindeutig genehmigt, es gab nur 1 Enthaltung.

Alle Vereinsmitglieder die ab dem 01. August 2017 von einem Schlauchboot gebrauch machen, beachten bitte unbedingt unseren separaten Beitrag zur „Duldung“ für das laufende Kalenderjahr !